WORKING ON SUNSHINE

MAY 24 – JULY 08, 2017

Exhibition view: WORKING ON SUNSHINE by Sebastian Tröger 

DE

 

Sebastian Tröger (geboren 1986 in Erlangen; Studium an der ADBK Nürnbergu.A. Klasse Jürgen Teller, HFG Karlsruhe und ADBK Karlsruhe; lebt und arbeitet in Nürnberg) setzt sich in seinen Arbeiten meist ironisch mit dem System Kunstsowie mit dem eigenen Selbstverständnis als Künstler auseinander. Dabei zitierter Stilrichtungen und Epochen der Malerei und lässt seine Bilder zu Bühnen für die unterschiedlichsten Akteure der Kunstwelt werden.

 

Trögers Stil zeichnet sich durch einen pastosen Farbauftrag, eine schnelle, flüchtigeMalweise und eine Unbekümmertheit im Umgang mit verschiedensten Motiven aus.Eine besondere Bedeutung kommt dabei den Bildtiteln zu: Mal banal, mal kritisch,offenbaren sie einen subtilen Humor, der sich auch in den skulpturalen Installationenund Soundarbeiten des Künstlers finden lässt. (...)

 

Vgl. Text: „Sebastian Tröger“ – von Judith Grobe, Kunstverein Nürnberg

EN

 

In his artistic practice Sebastian Tröger (born in Erlangen, Germany in 1986; lives and works in Nuremberg) not only confronts the system of the arts in an ironic way but also his own self-conception as an artist. In doing so he quotes various styles and periods of painting. Thereby each work resembles a stage-like scenario for very different characters of the world of arts.

The most remarkable characteristics of Tröger’s pieces are the highly pastose paint application, a quick and sketchy manner of painting and distinctively casual approach to any kind of subject. Furthermore the titles of the paintings are of certain significance revealing a subtle humor ranging from trivial to critical. This aspect is also reflected in the artist’s sculptural works, installations and sound performances.